4sax – gesucht und gefunden

Am 1. Juni Premierenkonzert in der Stadtkirche Jever

DSC_4473

Von Brigitte Meiners

Jever/Sillenstede/Oldenburg – Allein auf dem Saxophon zu spielen, macht Spaß. In der Gruppe Musik zu machen, bringt noch mehr Vergnügen. Und so machte sich Frauke Harland, die zusammen mit ihrem Mann, dem jeverschen Pastor Thorsten Harland und den Kindern seit drei Jahren in der Marienstadt lebt und an der KGS Wittmund Studienrätin ist, auf die Suche nach Gleichgesinnten.

Kreiskantor Klaus Wedel gab ihr schließlich den entscheidenden Tipp. Sie könne ja mal bei Martin Stritzel in Sillenstede nachfragen, erfuhr sie von Wedel. Dies tat die passionierte Saxophonistin und stieß bei Stritzel, der bis zu seiner Frühpensionierung Orchestermusiker im Marinemusikkorps war und heute an der Musikschule Wilhelmshaven unterrichtet, auf offene Ohren. Da waren es schon zwei. Stritzel, der Sopran- und Altsaxophon spielt, fragte bei Gerd Marheineke nach. Er lebt wie Harland in Jever und spielt im Marinemusikkorps auf dem Tenorsaxophon.

Auch Marheineke hatte Interesse, eine Saxophongruppe zu gründen. Da waren es schon drei. Und mit dem Baritonsaxophonisten und Schulmusiker Udo Helms aus Oldenburg war schnell ein weiterer passionierter und erfahrener Musiker gefunden. Da waren es nun vier und das Quartett komplett. Die Vier trafen sich im November letzten Jahres das erste Mal und stellten schnell fest, dass sie nicht nur die Liebe zum gleichen Instrument teilen, sondern dass auch sonst die Chemie stimmt. Drei Männer und eine Frau: Sie hatten sich gesucht und gefunden, und sie wollten zusammenbleiben.

So wurde aus den vier Einzel-Saxophonspielern die Gruppe „4sax“, die sich fortan regelmäßig zum Proben bei Stritzel in Sillenstede traf. Und schnell hatte sich die Idee verfestigt, nicht nur „just vor fun“ im stillen Kämmerlein zu spielen, sondern vor größerem Publikum, denn alle Ensemblemitglieder haben bereits in verschiedenen Orchestern oder Big Bands Konzerterfahrungen gesammelt.

Ihr erstes Konzert gibt die Gruppe „4sax“ nun am 1. Juni. „Von Barock bis Swing“ haben die vier Holzbläser – das Saxophon, das zwar aus Metall ist, aber ein Holzmundstück hat, gehört in die Familie der Holzblasinstrumente – ihr Debüt-Konzert überschrieben. „Das ermöglicht es uns, die ganze Bandbreite des Saxophons darzustellen“, erklärt Martin Stritzel, der die Gruppe managt und Ansprechpartner ist. Ob Johann Sebastian Bach, George Gershwin oder Glenn Miller: Die „4sax“ haben sich ein umfangreiches Musikprogramm vorgenommen, das vom Barock über die Klassik bis hin zur Swing- und Popmusik geht.

Das Konzert in der Stadtkirche, mit dem die vier Saxophonspieler ihre musikalische Visitenkarte abgeben wollen, beginnt am Mittwoch vor Christi Himmelfahrt um 19 Uhr.

Neben größeren Konzerten will das neu gegründete Ensemble auch auf anderen Veranstaltungen wie etwa Festakten, Empfängen oder Vernissagen für die musikalische Umrahmung sorgen. Und da auch für Saxophonisten das Klappern zum Handwerk gehört, gibt es zum neuen Quartett bereits einen Internetauftritt: http://www.4sax.jimdo.com

Und hier die Rezension vom Konzert in der Stadtkirche: https://friesenblog.files.wordpress.com/2011/06/redaktion.pdf

Zum Beitrag im Jeverschen Wochenblatt (online) http://jeversches-wochenblatt.de/Redaktion/tabid/146/Default.aspx?ArtikelID=504552

1 Kommentar zu „4sax – gesucht und gefunden“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s