Street Art – große Kunst in Wilhelmshaven

Wer nicht glaubt, dass Kunst die Massen begeistern kann, der hätte sichDSC_5628

an diesem Wochenende in Wilhelmshaven vom Gegenteil überzeugen lassen können. Das Street Art Festival, organisiert von Michael Diers (Radio Jade) und veranstaltet von der Wilhelmshavener Freizeit & Touristik, hat die Menschen zu Tausenden in die Innenstadt gezogen. Selten haben sich in der Stadt so viele Menschen an Kunstwerken erfreut und über Kunst diskutiert wie an diesem Samstag und Sonntag zwischen Valoisplatz und Marktstraße. In den Kategorien 3D, Kopisten und Freie Maler gingen 20 Künstler aus Deutschland, den Niederlanden, Italien, Mexiko und den USA ans Werk. Die Jury zeichnete am DSC_5631Ende Kathrin Holdorf (Kopisten), Juandres Vera (Freie Maler) und Udo Lindenthal (3D) als Sieger des Wettbewerbs aus. Am spektakulärsten stellte sich eine Malergruppe auf dem Valoisplatz dar, wo ein 450 Quadratmeter großes Bild eines Wasserfalls entstand, das vom richtigen Platz aus dem richtigen Blickwinkel betrachtet dem Zuschauer das Gefühl vermittelte, direkt in die Abbruchkante einer gigantischen Schlucht zu schauen. Hier ein paar Kostproben vom Street Art Festival. Mehr Street Art

Fotos: Rekordverdächtig, der Wasserfall auf dem Valoisplatz. Auf dem unteren Bild marschiert einer der Maler quer durch das Kunstwerk, er scheint über dem Abgrund zu schweben. Auf dem oberen Bild sind die Malerutensilien (linke obere Bildhälfte) zu sehen, die ebenfalls wirken, als ob sie dort schwebten. Tatsächlich wurden sie nur für einen Moment der Arbeitspause verlassen. Bilder: Helmut Burlager

Teilnehmende Künstler waren:
Nikolaj Arndt, Marburg (D); Andjana Pooth, Duisburg (D);  Vera Bugatti, Concesio (I); Peter Westerink, Utrecht (NL); Marije Spelbos, Utrecht (NL); Melina Berg, Medebach (D); Leon Keer, Utrecht (NL); Remko van Schaik, Utrecht (NL); Wilfried Berg, Medebach (D); Giusy Abbattista, Bresescia (I); Juandres Vera, Monterrey (Mexiko); Udo Lindenthal, Kamp-Bornhofen (D); Leda Mariani, Milano (I); Kathrin Holdorf, Nordstrand (D); Guisy Schiavone, Leiden (NL); Vanessa und Lydia Hitzfeld, Kevelaer (D); Ruben Poncia, Utrecht (NL); Martino Zingarelli, Tarent (I); Marion Ruthardt, Duisburg (D); Gregor Wosik, Mönchengladbach (D).

Advertisements

2 Kommentare zu „Street Art – große Kunst in Wilhelmshaven“

  1. Es waren wirklich beeindruckende Malereien. Der Wasserfall war natürlich der Hit. Man hatte das Gefühl, daß man in die Schlucht fällt, wenn man weiterläuft. Freue mich schon auf die Malereien in Jever zum Altstadtfest. Hoffentlich spielt das Wetter mit.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s