Von der Kanzel in den Bundestag und zurück

Porträt eines Aussteigers: Ein interessanter kurzer Beitrag im MDR über den früheren Staatsekretär Ulrich Kasparick, der nach einer Auszeit wieder seinem alten Beruf als Pfarrer nachgeht (aufs Bild klicken):

Zwischenablage01

Ulrich Kasparick engagiert sich für Armutsbekämpfung durch Mikrofinanz und ist Schirmherr von Opportunity International Deutschland

Von Hans und Paul und von der Nächstenliebe

Was Hans über Paul sagt, sagt mehr über Hans als über Paul – Ulrich Kasparick über die Neigung, andere Menschen niederzumachen – in der Politik, aber auch im richtigen Leben. Und darüber, warum die Nächstenliebe der Kern aller Weltreligionen ist:

http://ulrichkasparick.wordpress.com/2011/04/06/etwas-uber-die-liebe-und-die-politik/

Ex-Staatssekretär erstattet Strafanzeige gegen Seehofer

(hbu) Der frühere Parlamentarische Staatssekretär und SPD-Bundestagsabgeordnete Ulrich Kasparick hat nach eigenen Angaben bei der Staatsanwaltschaft Passau Strafanzeige gegen den CSU-Vorsitzenden und bayrischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer erstattet. Die Staatsanwaltschaft soll den Verdacht der Volksverhetzung prüfen. Wie Kasparick in seinem Internetblog ausführt, habe Seehofer beim politischen Aschermittwoch gesagt, er wolle in der Berliner Koalition „bis zur letzten Patrone“ dafür kämpfen, dass Zuwanderer „nicht in deutsche Sozialsysteme einwandern“. Kasparick sieht diese Äußerung in einer Linie mit den Durchhalteparolen der Nationalsozialisten, Stalingrad bzw. Berlin “bis zur letzten Patrone” zu verteidigen. Seehofer habe damit “eine rote Linie überschritten”, so Kasparick, der nach eigenen Angaben noch nie in seinem Leben gegen jemand Strafanzeige erstattet hat.

Weblog von Ulrich Kasparick

Ulrich Kasparick auf Wikipedia

In der Diktion von Horst Seehofer müssten sie Deutschland „bis zur letzten Kugel“ verteidigen, die Jungs, über die ich heute in einem Beitrag im Jeverschen Wochenblatt schrieb. Hasan aus der Türkei, Dennis aus Kasachstan, Jakob aus Russland. Migrantenkinder – und Soldaten der deutschen Bundeswehr…

Die Besten kommen zum Schluss

Etwas über Bildung, Schulstifte, Gastfreundschaft und so’n Zeug. Aus Marmol. Das liegt in den Bergen….

Etwas über Bildung, Schulstifte, Gastfreundschaft und so’n Zeug. Aus Marmol. Das liegt in den Bergen…..

Afghanistan. Ein Reisebericht von Ulrich Kasparick

Das Fanal – Erinnern an die Selbstverbrennung von Oskar Brüsewitz 1976

Ein Beitrag von Ulrich Kasparick über das Buch "Das Fanal" , in dem es um die Situation von Regimekritikern in der DDR und den Tod des Pfarrers Oskar Brüsewitz geht. Ulrich Kasparick ist Zeitzeuge.

Das Fanal – Erinnern an die Selbstverbrennung von Oskar Brüsewitz 1976.