Tag 193 | Salz

Die mögliche Einleitung von Salzabwässern aus dem Kaliabbau im hessisch-thüringischen Kalirevier beschäftigt die betroffene Region an der Nordsee, die Gemeinde Wangerland und die Stadt Wilhelmshaven, schon geraume Zeit. Das Vorhaben ist aberwitzig. Es soll 900 Millionen kosten, und die Firma, die das bezahlen soll, Kali & Salz (K+S), sieht überhaupt keinen Sinn darin. Man möchte wetten, dass die Pipeline von der Werra zum Jadebusen nicht kommen wird, aber wer weiß, man hat schon Pferde vor der Apotheke…

Ein aktueller Beitrag in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung

Nordseereport Spezial – Der Leuchtturm Roter Sand

Sendung am 25.12.2011 um 19.00 Uhr im NDR Fernsehen

Das Team des Nordseereport hat sich für seine Spezialausgabe am 25. Dezember etwas Besonderes ausgedacht: Eine Reise zum wohl berühmtesten deutschen Leuchtturm – „Roter Sand“ in der Außenweser – der erste Leuchtturm weltweit, der in die offene See gebaut wurde.

Das NDR Team startet von Bremerhaven aus und erreicht den rund 30 Meilen entfernten Turm mit einem kräftigen Hafenschlepper, der aufgrund seines besonderen Antriebs gut an der exponierten Landestelle festmachen kann. Jedes Gepäckstück der umfangreichen Kameraausrüstung muss per Seilzug an Bord gebracht  werden , ebenso Lebensmittel und Wasser für die insgesamt sechs vorübergehenden Leuchtturmwärter. Das Team und zwei fachkundige Begleiter wohnen für drei Tage auf diesem Außenposten in der Nordsee und stellen den Turm, seine Geschichte und die letzten „echten“ Leuchtturmwärter vor.

Ergänzt wird dieses romantische und spannende Porträt durch Beiträge aus der Welt der Seefahrt und Geschichten von Menschen „am Ende der Welt“.

Salzpipeline: Bezirksregierung macht Druck

Ab damit in die Nordsee – und die meinen das wirklich ernst:

http://www.bezreg-detmold.nrw.de/400_WirUeberUns/010_Pressearchiv/0001_Aktuell/013_11/index.php